Kontakt

Donaustraße 75 | 90451 Nürnberg
Tel: +49 911 96288-0
Fax: +49 911 96288-80
E-Mail: info@gebr-markewitsch.de

Mehr Info

Anfrage
Soziale medien
E-mail Inquiry Share

Rückendeckung für Kranverleiher

2 TADANO ATF 100G-4 gehen an die Markewitsch Gruppe

(Nürnberg, Lauf a.d. Pegnitz, Coburg, Würzburg) 13.09.2019 – 12 Gegengewichtsvarianten. Asymmetrische Abstützung. 2-Motoren-Konzept. Schon mal drei Dinge, die den Autokran ATF 100G-4 zu einem besonders flexiblen Kran in seiner Klasse machen. Ein Kran, der sich optimal für jeden Einsatz einstellen lässt. Kurz, jeder ATF 100G-4 ist „der aktuell passendste All-Terrain“. Dies gilt auch bei der Markewitsch Gruppe. Ein langjähriger TADANO Faun-Kunde, der bereits Kran-Features mitentwickelt hat, z. B. eine Schwerlastspitze, speziell für Halleneinsätze. 

Viele Krane in einem Kran

Mit den 2 neuen ATF 100G-4 in Coburg und Würzburg hat die Markewitsch Firmengruppe jetzt insgesamt 7-mal den 100er von TADANO“, so Geschäftsführer Robert Markewitsch. „Dieser Kran ist extrem flexibel. Ich denke da nicht nur ans Gegengewicht. Dank der asymmetrischen Abstützung verfügen wir auch bei ungünstigen Platzverhältnissen über die maximal möglichen Traglasten für jeden einzelnen Sektor der vier Abstützträger. Im Kranbetrieb sparen wir hoffentlich zudem Kraftstoff ein, was sich positiv auf die Angebotspreise auswirken würde. So haben wir mit jedem 100er einen Kran, in dem quasi dank der möglichen Einstellungen weitere Krane stecken. Das ist ideal für unsere Disposition, weil wir so auch kurzfristig einen 100er immer genau passend zum Auftrag einsetzen können.“ Und weiter: „Hinzu kommt, dass wir mit TADANO einen Hersteller an der Hand haben, bei dem wir auch spezielle Ausstattungen unserer Krane direkt mit entwickeln können. Für unsere Kranfahrer bedeutet das optimales Handling, und das bringt uns letztlich auch mehr Umsatz.

Einer der ersten TADANO Faun Kunden

Weder Krane noch TADANO waren für die Brüder Markewitsch bei der Gründung ihres Unternehmens 1946 ein Thema. Erst 1964 – zuvor wurde noch Zement mit speziellen Silobehälterfahrzeugen transportiert – wendete man sich bei Markewitsch erfolgreich dem Krangeschäft zu. Der Einstieg gelang mit einem Gittermastautokran, gefolgt vom einem Teleskopkran. Diverse Modelle aller Tonnagen, auch Großkräne, später, stand schließlich 2005 der erste TADANO auf dem Hof – ein 80-Tonner. Seitdem hat sich die Kranflotte auf inzwischen über 70 Autokrane stark erweitert. Jüngst wurden 2 der 80er abgegeben und durch 100er ersetzt. Denn aktuell werden von der Markewitsch Gruppe Autokrane benötigt, die auf 48 t viel Gegengewicht mitnehmen, als 4-Achser im Teilballast-Bereich von 7,6 t eine gute Figur machen, und viele Aufträge zwischen 60 und 100 t abdecken.

Neuen 100er schon fest eingeplant  

Von links nach rechts: Sebastian Menzel, Matthias Bellenberg von Grimm Coburg, Hans Adam, Gebietsverkaufsleiter TADANO, Stefan Hausotte, Stefan Menzel von Gbr. Markewitsch Würzburg.

Beide „All-Terrains“ haben gleich nach Auslieferung ihre Jobs aufgenommen. Von allen 6-Markewitsch-Standorten: Bamberg, Coburg, Erlangen, Nürnberg, Schweinfurt und Würzburg aus, können die Kranspezialisten Kundenanfragen kurzfristig bedienen. Auf Baustellen werden sie gebraucht, um z. B. Betonteile zu stellen, oder Stahlkonstruktionen einzubringen. Weitere Aufgaben sind Hallen- und Gewerbebauten sowie Verladetätigkeiten, u. a. das Heben von Maschinen und Anlagen der Industrie. „Als einer der führenden Kranverleiher in Franken haben wir alle Hände voll zu tun. Die beiden neuen 100er werden dazu beitragen, uns den Rücken freizuhalten. Auf TADANO können wir uns zu 100% verlassen. Bei den Maschinen und beim Service. Und das wird für uns immer wichtiger, weil wir gerade extrem wachsen. Unsere Montage expandiert. Und unsere Expertise im Bereich Industrieservice ist sehr gefragt. Gut also, dass wir TADANO haben“, so Geschäftsführer Robert Markewitsch.

Text: Matthias Schneider, CRM Experte, TADANO FAUN GmbH

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.