Kontakt

Donaustraße 75 | 90451 Nürnberg
Tel: +49 911 96288-0
Fax: +49 911 96288-80
E-Mail: info@gebr-markewitsch.de

Mehr Info

Anfrage
Soziale medien
E-mail Inquiry Share

Kompaktkran im Doppelpack

Fränkische Kranflotte erhält LTC-Zuwachs in Erlangen und Coburg        

(Nürnberg, Erlangen, Coburg) 28.08.2019Die MARKEWITSCH Firmengruppe ist seit ihrer Gründung 1946 ständig in Bewegung. Stets im Fokus, die Kunden! Der Anspruch des fränkischen Kranunternehmen ist es, mit modernstem Equipment die vielfältigen Schwerlastaufgaben zu bewältigen, und auf Anforderungen am Markt bestens zu reagieren. Somit war der Zuwachs um den Kompaktkran Liebherr LTC 1050-3.1 für die Standorte Erlangen (SCHAZ) und Coburg (GRIMM) die logische Konsequenz der Unternehmensphilosophie.  

Markewitsch in Bewegung
In 4 Unternehmen: Gebr. Markewitsch GmbH, Paul Grimm GmbH (2004), Markewitsch Engineering Nürnberg GmbH (2005) und Autokrane Schaz GmbH (2015) engagieren sich ca. 400 Mitarbeiter, davon ca. 130 geringfügig beschäftigt, in 5 Geschäftsfeldern: Kran, Transport, Montage, Service und Schwergut-Lager an insgesamt 9 Standorten in Bayern und Baden-Württemberg. Mit 70 Krane von 30 bis 500 Tonnen Nutzlast und rund 40 Zugmaschinen und Aufliegern wurden im vergangenen Geschäftsjahr mehr als 2500 Kundenwünsche erfüllt, und ein Umsatz von ca. 30 Millionen Euro erwirtschaftet. Um Kundenwünsche zukünftig noch besser zu bedienen, entschied man sich für den Mobilkran im Doppelpack!

Vorteile von Liebherr LTC 1050-3.1
Mit niedrigsten Durchfahrtshöhen, reduzierten Wenderadien, variablem Lenkkonzept, hervorragende Fahreigenschaften, effiziente Fahrwerks- und Antriebstechnik, teleskopierbare Krankabine und die kompakte Bauweise, ist der Liebherr LTC 1050-3.1 ein ideales Hebegerät auf engstem Raum, „z.B. für Kranarbeiten in Industriehallen, Montagen von Hallenkranen und Indoor-Maschinenverlagerungen“, so Kranfahrer Andreas Jäger von Autokrane Schaz GmbH.

 Kompaktkran für Schaz in Erlangen
Der Liebherr-Zuwachs ist eine ideale Ergänzung zur bestehenden Kranflotte“, so Stefan Wolf, Geschäftsführer der Autokrane Schaz GmbH. In den vergangenen 3 Jahren steigerte man die Umsätze in Erlangen kontinuierlich. „Die Kunden aus der Baubranche, der Industrie, sowie der Logistikbranche schätzen die Zuverlässigkeit, die hohe Flexibilität, sowie die Kompetenz und Erfahrung der Mitarbeiter“, so Wolf weiter. Für Montagebetriebe, die für das Verlagern von Maschinen Krane zur Unterstützung benötigen, dürfte der neue LTC 1050-3.1 eine frohe Botschaft sein. Denn unter schwersten Lasten lässt sich der Kompaktkran teleskopieren und verfahren.

Variable Abstützbasis für mehr Sicherheit
Mit VarioBase® kann jede einzelne Kranabstützung unterschiedlich weit ausgefahren werden. Gleichzeitig ist die Kranarbeit über die Lastmomentbegrenzung der LICCON-Steuerung abgesichert. Die Ausfahrlänge und die Stützkraft jeder einzelnen Abstützung wird gemessen und die genau in dieser Situation zulässigen Traglasten aktuell in der Kransteuerung errechnet. Dadurch ist ein sicheres Arbeiten bei einer beliebigen, praxisgerechten Abstützbasis möglich.

Geräumig, kompakt, funktional
Der LTC 1050-3.1 zeichnet sich durch extrem kompakte Abmessungen aus. Um diese noch weiter zu reduzieren, kann der vordere Staukasten abgebaut werden. Der Wenderadius über den Teleskopausleger beträgt nur 7,5 m. Bei besonders engen Baustellen, kann der Ausleger nach oben gewippt werden, so dass der Wenderadius des Fahrgestells maßgebend wird. Die Länge des Fahrgestells beträgt 8,9 m und kann durch Abbau des vorderen Staukastens auf 7,7 m reduziert werden. Bei einer Achslast von 12 t verfährt der LTC 1050-3.1 mit dem Grundballast von 6,5 t und Klappspitze. In die 7,5 m bis 13 m lange Doppelspitze ist eine 1,5 m lange Montagespitze integriert. Ein 5-teiliger Mast mit Längen von 8,2 bis 36 m und die 3 Auslegersysteme: T Teleskopausleger, K Mechanische Klappspitze und HK Mechanisch verstellbare Montagespitze, ermöglichen weitere Einsatzvielfalt und maximale Traglasten von 0 bis 81° Neigungswinkel.

Überzeugende Werte, auch für Grimm in Coburg
Die überzeugenden Werte, die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und die guten Erfahrungen der Kollegen in Erlangen, waren ausschlaggebend für die Bestellung im Doppelpack. Der in die Jahre gekommene Autokran AC 40 wurde abgegeben und die Coburger Kranflotte im Frühjahr um den LTC 1050-3.1 erweitert. Die Spezialisten der Paul Grimm GmbH sind insbesondere in der regional ansässigen Industrie für unkomplizierte und zuverlässige Kraneinsätze bekannt. Namhafte Unternehmen aus der Automobilbranche sowie Maschinenbau zählen zu den Kunden. Nicht selten werden Kraneinsätze in engen Räumen und niedrigen Hallen bestellt, um Maschinen zu verlagern.

„Mit den beiden Kompaktkranen ist unsere Kranflotte noch breiter und vielseitiger aufgestellt“, so der Firmenchef Wolfgang Markewitsch, der schon die nächsten Investitionen für Zugmaschinen und Auflieger in Auftrag gegeben hat. „Wir wollen unsere Kunden bestmöglich bedienen, denn geht nicht, gibt’s nicht!“, so W. Markewitsch weiter.

Sprechen Sie mit uns über Ihren Bedarf. Wir finden eine Lösung.

Kompaktkran im Doppelpack

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.